Rezension zu „Alles steht still“

Alles steht still Der neue Erzählband von Jens-Philipp Gründler Eine Rezension von Rüdiger Heins „Ihm selbst war es erst spät im Leben geglückt, Liebe zu empfinden“ Jens Philipp Gründlers Protagonist Herbert Sendemann – sein Name ist Programm, – sinniert in der Titelgeschichte „Alles steht still“ auf dem Sterbebett über sein Leben. Der Alt Kommunarde, dessen … Rezension zu „Alles steht still“ weiterlesen